Mobilnetzvergleich | SE V800 | NEC e616 | Wallpapers | Die alten Tarife
Sony Ericsson V800

Sony Ericsson V800 / Z800i

Dieses UMTS-Mobiltelefon ist in zwei Ausführungen erhältlich: Das V800 ist eine speziell für Vodafone und Partnernetzbetreiber (z.B. A1 in Österreich) – erkennbar am schwarzen Gehäuse – gebrandete Version, während es sich beim Z800i um das Branding-freie Modell handelt. Da sich die beiden Modelle außer der Gehäusefarbe nur in der verwendeten Firmware-Version unterscheiden, kann ein V800 über ein Software-Update leicht in ein Z800i oder umgekehrt verwandelt werden. Das Bluetooth-fähige V800/Z800i verfügt über zwei färbige Displays und eine schwenkbare 1,3-Megapixel-Kamera und kann über einen im Lieferumfang enthaltenen Stereokopfhörer als MP3-Player verwendet werden.

Vorteile

  • Schönes Design mit klaren Linien
  • Für ein UMTS-Handy akzeptable Größe und gute Akku-Laufzeit
  • Sehr gutes Innen-Display (176x220 Pixel, 262.144 Farben)
  • 1,3-Megapixel-Kamera (1280x960 Pixel) inkl. Lampe
  • Schnittstellen: Bluetooth, IR und USB
  • Speicher kann mit "Sony Memory Stick Pro Duo"-Karte erweitert werden
  • Synchronisation mit Microsoft Outlook
  • Wap 2.0 (xhtml) und 1.2.1 (chtml)-fähiger Web-Browser, E-Mail-Client
  • USB-Kabel, 32 MB Memory Stick-Karte und Stereo-Headset im Lieferumfang enthalten

Nachteile

  • Bluetooth-Verbindung zu Headset geht zwischen Anrufen oft verloren (Bug)
  • Schwarzes Gehäuse anfällig für Fingerabdrücke (V800)
  • Außen-Display körnig mit weniger Kontrast und geringerer Farbtiefe (64K)

SE V800/Z800i Codes

*#06# IMEI-Nummer
Rechts, *, Links, Links, *, Links, * Service-Menü

Einstellung für 3 (Hutchison 3G)

Videotelefonie, MMS und Internetverbindung sind im 3-Netz zwar einwandfrei möglich, der Zugang zum eigenen mobilen Portal Planet3 (aka 3Zone) wird aber von Hutchison trotz xhtml-fähigem Web-Browser anhand des User-Agent-Strings (Kennung des verwendeten Browsers) bewusst unterdrückt. Anscheinend möchte 3 die Kunden dazu zwingen, nur 3-gebrandete Handys zu verwenden. In Anbetracht der geringen Auswahl an angebotenen Mobiles, halte ich das für eine gravierende Einschränkung und kundenunfreundliche Politik. Es ist zwar legitim, die 3Zone für die eigenen Geräte zu optimieren, warum sollte so ein großer Konzern wie Hutchison aber nicht in der Lage sein, eine generische Web-Standard-konforme Version der 3Zone für den Rest der am Markt befindlichen Mobiltelefone anbieten zu können? Schließlich zahle ich auch jeden Monat Paketgebühr für die 3Zone. Der Zugang zu eben dieser wird aber für mein Handy absichtlich blockiert, obwohl ich es legal (ohne Subventionierung) erworben habe. Als mündiger Kunde möchte ich mir Handy und Netzbetreiber unabhängig voneinander aussuchen können. Das gilt übrigens nicht nur für 3.

Online-Petition Free Choice of Mobile (offline)

Internet-Einstellungen

Menü > Optionen > Verbindungen > Datenübertragung > Datenkonten > Neues Konto

Kontotyp UMTS/GPRS
Name 3
APN drei.at
Benutzername leer
Kennwort leer
IP-Adresse leer
DNS-Adresse leer
Authentifizierung keine, sicher, normal
Datenkomprimierung aus
Headerkomprimierung aus

Menü > Optionen > Verbindungen > Internet-Optionen > Internet-Profile > Neues Profil

Name Planet3
Verbinden mit 3
Internet-Modus HTTP
Proxy verwenden nein
Homepage http://mobile.drei.at/hb/semk608i/Hutchkey

MMS-Einstellungen

Menü > Optionen > Verbindungen > Internet-Optionen > Internet-Profile > Neues Profil

Name 3MMS
Verbinden mit 3
Internet-Modus HTTP
Proxy verwenden ja
Proxy-Adresse 213.94.78.133
Portnummer 8799
Benutzername leer

Menü > Nachrichten > Optionen > MMS-Nachrichten

Nachrichtenserver http://mmsc
Internet-Profil 3MMS

E-Mail-Einstellungen

Menü > Nachrichten > E-Mail > Optionen > Neues Konto

Name 3Mail
Verbinden mit 3
Protokoll IMAP4
Empfangserver imap.drei.at
Empfangsport 143
Verschlüsselung Keine
Mailbox username@drei.at
Kennwort Passwort
Sendeserver smtp.drei.at
Sendeport 25

Links