Virtual Log

Zune Logo

Ich habe zu Weihnachten einen Zune HD geschenkt bekommen und jetzt einen Monat lang getestet. Zeit eine kleine Review zu schreiben.

Während der braune Zune der ersten Generation noch als Gerät, das aus der DDR stammen könnte, bezeichnet wurde, hat Microsoft den iPod-Konkurrenten über die Jahre sowohl hard- als auch softwaremäßig stark verbessert und diesmal fast alles richtig gemacht.

Herausgekommen ist ein moderner Media-Player mit 16 oder 32 GB Flashspeicher, WLAN-Unterstützung, FM-Radio und kapazitivem Multi-Touch-Display. Das Interface ist erstaunlich gut gelungen und intuitiv – Windows Mobile 6.5 sieht dagegen alt aus. Auch die neue Zune PC-Software, mit der man seine Musik-Sammlung managt und auch Zugriff auf den Marketplace bekommt, ist eine angenehme Alternative zu iTunes.

Der größte Fehler, den Microsoft meiner Meinung nach gemacht hat, ist den Zune nicht von Anfang an weltweit zu vermarkten.

Achtung: Wenn man den Zune außerhalb der USA verwenden möchte, braucht man eine englische, französische oder spanische Windows-Version (oder ein entsprechendes Language Pack unter Windows 7 / Vista). Verwendet man hingegen ein deutsches Windows, erscheint beim erstmaligen Syncen des Players eine kryptische Fehlermeldung. Um den Marketplace verwenden zu können, braucht man amerikanische Microsoft-Points oder eine in den USA gemeldete Kreditkarte.

Ich denke, dass hinter diesen restriktiven Auflagen die Musik-Industrie steckt. Positiv erwähnenswert ist, dass im Marketplace hauptsächlich DRM-freie Musik (256-320 kbit MP3) angeboten wird. Seit Dezember gibt es in Österreich auch endlich Amazon MP3, was auch eine gute Alternative zu iTunes & co ist :)

Pro Zune HD

  • Flaches und elegantes Design
  • Zune und Zune Marketplace unterstützen DRM-freie MP3s, es lassen sich sowohl selbst gerippte MP3s oder auch von Amazon gekaufte in die eigene Collection problemlos integrieren
  • Kapazitives 16:9 OLED-Display mit Multi-Touch-Unterstützung (3.3" 480x272)
  • Zu den meisten Songs werden automatisch Album-Art, Band-Fotos und Band-Info vom Internet heruntergeladen und auf dem Zune angezeigt.
  • FM-Radio (HD-Radio in den USA)
  • Multi-Touch Internet Explorer mit WLAN (ohne Flash und Silverlight)
  • HDMI-Output in 720p (benötigt eigenes propriäteres Kabel)
  • 3D-Games und Applikationen
  • Zune PC Software ist eine verbesserte Variante des Media Players mit Marketplace und Social-Networking von XBOX Live

Contra Zune HD

  • Kein weltweiter Launch erschwert die Handhabung außerhalb der USA (siehe oben)
  • Proprietäres USB-Ladekabel
  • Zune Marketplace unterstützt keine Applikationen von Drittanbietern (obwohl mit XNA eigene Apps programmiert werden können)

01.02.2010 Virtual Net

Kommentieren

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Homepage (optional)