Virtual Log

Härtetest: Ich habe zu Versuchszwecken ein kleines Stück Laminatbrett für drei Stunden in die Badewanne getaucht.

Fotocredit: Virtual Net

Wassertest: Wie viel Wasser hält ein Laminat- bzw Parkettboden aus?

Wassertortur. Laminat in Wasser getaucht. Der Sprung im Bild ist übrigens Deko und kein Wasserschaden ;)

Ich bin gerade dabei meinen alten Teppichboden gegen einen Laminatboden auszutauschen. Laminatböden gelten allgemein als kostengünstige, robuste und wartungsfreundliche Variante. Ein weiterer Vorteil von Laminat ist für mich auch die schwimmende Verlegung, da hier nichts verklebt werden muss und man den Boden auch später einfacher tauschen oder sogar mitnehmen kann, wenn man umzieht.

Da in der Betriebsanleitung (ja, ich hab sie gelesen :P) extra darauf hingewiesen wird, dass der Boden nicht für Nassräume geeignet ist, wollte ich wissen, wie viel Wasser hält das Laminat tatsächlich aus. Kann man Laminat ohne Bedenken nass aufwischen? Ab wie viel Wassereinwirkung wird es problematisch?

Dazu habe ich ein Experiment durchgeführt und ein kleines Stück Laminatbrett für drei Stunden in die Badewanne gelegt und zwar so, dass es fast vollständig mit Wasser bedeckt war. Laminat ist übrigens nicht gleich Laminat. Ich habe mich für einen 8mm starken Laminat der Klasse 23 bzw. 32 entschieden. Laminat der Klasse 32 ist für eine "normale" Beanspruchung im gewerblichen Bereich bzw. für eine "starke" Beanspruchung im Wohnbereich geeignet.

Das Ergebnis. Die dreistündige Wassertortur in meiner Badewanne hat das Laminatbrett auf den ersten Blick erstaunlich gut überstanden. Rein optisch hat das Brett keine Schäden aufgewiesen und auch mechanisch war es zu meiner Überraschung noch voll intakt. Bei genauerer Betrachtung ist mir allerdings aufgefallen, dass sich die Spundung und Nut mit Wasser vollgesogen, verfärbt und sich um einige Zehntel Millimeter ausgedehnt hat. Das kann dann im Verbund natürlich schon sehr problematisch werden und zu Wölbungen und Beschädigungen führen.

Fazit. Die Hauptschwachstelle sind so wie meistens die Fugen. Das Overlay ist wasserabweisend. Man kann Laminat feucht aufwischen. Da braucht man keine Bedenken haben, wenn man vernünftig arbeitet ;) Ausgeschüttetes Wasser sollte man aber wirklich auch wegen der Durchsickerungsgefahr immer sofort trocken wischen und für Nassräume ist Laminat (und Parkett) tatsächlich nicht geeignet. Es hält aber etwas mehr aus als gedacht ;)

Weitere Ressourcen

04.03.2016 Virtual Net

Kommentieren

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Homepage (optional)