Virtual Log

Eine Datenschutzkonferenz ohne Datenschutzerklärung ist in etwa so glaubwürdig wie eine Partei ohne Parteiprogramm oder ein Gläubiger ohne Glauben.

Screenshot: Privacy Week

Screenshot von privacyweek.at. Die Seite hat ein Impressum aber keine Datenschutzerklärung. Aufgerufen am 2016-10-22.

Screenshot von privacyweek.at. Die Seite hat ein Impressum aber keine Datenschutzerklärung. Aufgerufen am 2016-10-22.

Nächste Woche findet in Wien eine große Datenschutzkonferenz mit knapp 60 Vorträgen mit dem Untertitel "Privatsphäre im digitalen Zeitalter" statt.

Interessanterweise hat die Datenschutzkonferenz, die vom Chaos Computer Club Wien organisiert wird, keine Datenschutzerklärung auf der eigenen Website, obwohl auf dieser auch Tickets verkauft werden.

Das ist in etwa so glaubwürdig wie eine Partei ohne Parteiprogramm, ein Mountainbiker ohne Mountainbike, ein Gläubiger ohne Glauben, ein Smartphone ohne Touchscreen, ein Online-Shop ohne Impressum, ein Spamfilter ohne Filteregeln, ... ok, ich könnte diese Liste jetzt unendlich fortsetzen, aber ich glaube, ihr versteht, was ich meine ;)

ps. Die Datenschutzerklärung von Virtual Net findet ihr übrigens im Impressum.

Weitere Ressourcen

22.10.2016 Virtual Net

Kommentare

Eintragungsdatum: 23.10.2016 13:37:09
lieber viktor,

vielen dank, dass du uns darauf hinweist.
es ist tatsächlich untergegeangen, das explizit auszuweisen. wir tracken nämlich nichts (von den üblichen logfiles am server abgesehen, die wir nicht auswerten, ausg. es wäre für technische belange notwendig).
kein google, kein facebook, auch sonst nix.
und das ist für uns selbstverständlich; obwohl es unsere arbeit insbesondere im bereich marketing deutlich erschwert.

aber danke deines hinweises haben wir das innerhalb von 10 minuten nach deinen postings und dem blogbeitrag nun ergänzt. aber wir sind natürlich für weitere hinweise immer dankbar.

liebe grüße
jürgen
c/o privacyweek
Eintragungsdatum: 23.10.2016 21:58:19
Lieber Jürgen,

ihr habt rasch reagiert, das muss man euch anrechnen. Dass man auf eine Datenschutzerklärung quasi vergessen kann, wenn man sich professionell mit dem Thema beschäftigt, das kann ich euch leider beim besten Willen nicht abkaufen. Es ist halt nicht glaubwürdig für mich ;)

Folgende zwei Punkte sind mir noch bei eurer neuen Datenschutzerklärung aufgefallen:

(1) Mich würde auch der Datenschutz eures Ticket-Shops interessieren, welche Daten dort wie und von wem verarbeitet werden.

(2) Ob ein Webserver-Protokoll mit IP-Adresse, Browsertyp etc. hinreichend anonymisiert ist, ist glaube ich unter Datenschützern umstritten, da man mit der IP-Adresse und dem Browsertyp zumindest theoretisch eine eindeutige Zuordnung zum Internet-Anschluss, zum verwendeten Gerät und damit oft auch zur Person herstellen kann.

Ich denke die Causa zeigt sehr gut die allgemeine Problematik und das fehlende Bewusstsein (auch bei Datenschutz-Organisationen, Stichwort Vorbildfunktion) auf. Ein weiterer wichtiger Punkt, den du auch ansprichst (Stichwort Marketing), ist, dass ein strikter Datenschutz, wie ihn manche Datenschutz-Organisationen proklamieren, oft gar nicht praktikabel ist. Ich kenne als Facebook-Nutzer und Google-AdSense-Partner beide Seiten ;)

lg Viktor

Kommentieren

Name
E-Mail (wird nicht veröffentlicht)
Homepage (optional)